Seite1

Partnerschaften mit Städten und Gemeinden

Himmelpfort in Brandenburg

 Wappen Dummy Himmelpfort Umgeben von ausgedehnten Wäldern und vier romantischen Seen liegt der Ort Himmelpfort mit seinen 520 Einwohnern.

Die Gründung des Ortes geht wie in Himmelpforten zurück auf die Gründung des Zisterzienserklosters „coeli porta“ im Jahr 1299. Die Weihnachtspostfiliale ist der zweite gemeinsame Bezugspunkt mit Himmelpforten. In Himmelpfort werden genau wie in unserer Gemeinde jedes Jahr die Briefe an den Weihnachtsmann beantwortet.

Himmelpfort ist seit 2002 staatlich anerkannter Erholungsort, es ist ein beliebter Erholungsort für Wasserwanderer. Schön ausgebaute Wege und die direkte Lage am Radfernweg Berlin-Kopenhagen laden zum Radfahren ein. Die Seen bieten alle Möglichkeiten, im Sommer zu baden oder zu schwimmen. Fische aus den einheimischen Gewässern stehen auf der Speisekarte vieler Gasthöfe.
Himmelpfort liegt etwa eine Autostunde nördlich von Berlin. Seit 2003 ist die Gemeinde nicht mehr selbstständig, sonder Ortsteil der Stadt Fürstenberg.


Lorrez-le-Bocage 

 Wappen Dummy Himmelpfort Lorrez-le Bocage liegt inmitten landwirtschaftlicher Flächen etwa 100 km südlich von Paris.
Der Ort hat etwa 1300 Einwohner und gehört zum Arondissement Fontainebleau mit seinem wunderschönen Schloss und den riesigen Parkanlagen.
Lorrez-le-Bocage wurde im 12. Jahrhundert gegründet. Bei einigen Häusern erkennt man noch die Strukturen aus dem Mittelalter und die alten Kellergewölbe aus jener Zeit werden noch genutzt. Das markanteste Gebäude sind die Kirche St. Anne aus dem 13. Jahrhundert und das Wasserschloss, das im Privatbesitz ist.

In Lorrez-le Bocage gibt es eine Grundschule und eine Oberschule, das Collège Jacques Prevert. Mit einem Schüleraustausch dieser Schule mit der Himmelpfortener Porta-Coeli-Schule begann der Kontakt mit der französischen Gemeinde. Im Jahr 2015 können beide Kommunen auf eine 25-jährige offizielle Partnerschaft zurückblicken, die durch jährliche Besuche bekräftigt wird

News